Die beste Schüleridee für die Zukunft der Luft- und Raumfahrt kommt aus Bremen

„Ganterflight“ gewinnt den von Airbus initiierten Schülerwettbewerb #Ideenflug 2018. Das Schülerteam aus Bookholzberg überzeugte die Jury und gewann den mit 3.000 Euro dotierten Preis.  

 

Berlin, 23. November 2018 – Wie kann die Luft- und Raumfahrt umweltfreundlicher, effizienter, komfortabler, sicherer und schneller gemacht werden? Mit dieser Fragestellung ruft Airbus seit 2009 deutschlandweit Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 18 Jahren auf, ihre kreativen Ideen zu visualisieren, zu durchdenken und als Projektidee einzureichen.

Am 23. November präsentierten 11 Schülerteams aus Deutschland und Österreich ihre Ideen für die Zukunft der Luft- und Raumfahrt im Deutschen Technikmuseum Berlin. Auf dem „Markt der Ideen“ trafen sie auf die zehnköpfige Jury. Darunter u.a. Brigitte Zypries (Bundesministerin a.D.), Roland Bähr (Airbus), Ulrich Wenger (Präsidiumsmitglied Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt), Andreas Hauffe (Technische Universität Dresden) sowie der Vorjahressieger Jan-David Johann.

 

Besonders das Team Ganterflight hat die Jury überzeugt: „Das Projekt war eine durchgängig sehr gut durchdachte Idee mit innovativem Charakter und einer sehr guten Umsetzung“, sagte Roland Bähr, Manager Research & Technology Business Development bei Airbus. Das dreiköpfige Team von der Oberschule an der Ellerbäke in Bookholzberg bei Bremen hat eine Box konstruiert, die Wetterdaten erhebt. Mittels eines Gasballons ist diese Box auf eine Höhe von 35.000 Meter in die Stratosphäre aufgestiegen.

 

Der Sonderpreis für Originalität ging an das Team „Virtuelle Welt“ von der Freiherr-vom-Stein-Oberschule Nordhorn in Niedersachsen. Hier überzeugte die Jury, dass sich das Schülerteam konkrete Lösungen für ein existierendes Problem vorgenommen hat. Das Team „energy2go“ von der Jugend Forscht AG aus Neustadt an der Weinstraße in Rheinland-Pfalz sicherte sich den Sonderpreis für die beste Visualisierung. Beide Sonderpreise sind mit je 1.000 Euro prämiert.

 

Die Preisverleihung fand im Rahmen eines Schülertages statt, zu dem Airbus Schüler eingeladen hat. Sie erlebten einen Tag zum Thema Luft- und Raumfahrt mit Wissensparcours und einem Bühnenprogramm, das von „Wissen macht Ah!“-Moderatorin Clarissa Corrêa da Silva moderiert wurde.

 

 

 

 

Airbus hat den Schülerwettbewerb 2009 ins Leben gerufen. Mit dem Wettbewerb will Europas größter Luft- und Raumfahrtkonzern das Interesse an Naturwissenschaften bei Jugendlichen fördern.

Hashtag: #Ideenflug