Nominierungen für den Ideenflug 2016

Am 2. Dezember 2016 in Berlin im Deutschen Technikmuseum wird es soweit sein: Zwölf nominierte Teams stellen ihr Projekt einer Jury aus Experten vor. Mit dabei sind auch wieder etwa 80 Schüler aus Berlin und Brandenburg. Anschließend entscheiden die Jurymitglieder über die drei Sieger. Für den Hauptpreis gibt es 3.000 Euro Preisgeld, für zwei Sonderpreise jeweils 1.000 Euro.

Über die Nominierung zum Ideenflug-Endausscheid 2016 dürfen sich freuen:

  • Pädagogium Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern
    Projekt: „Aircurve“
  • Ernst-Abbe-Gymnasium Oberkochen, Baden-Württemberg
    Projekt: „EAG Safety First“
  • Jüdisches Gymnasium Moses Mendelssohn, Berlin
    Projekt: „Effizientes Transportsystem“
  • School of Flight Neustadt a.d.Wstr., Rheinland-Pfalz
    Projekt: „Fliegende Rettungsgeräte“
  • School of Flight Neustadt a.d.Wstr., Rheinland-Pfalz
    Projekt: „Heli-Trainer“
  • Georg-Wilhelm-Steller-Gymnasium Bad Windsheim, Bayern
    Projekt: „Klimaschonende Frachtzeppeline“
  • Musikgymnasium Käthe Kollwitz Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
    Projekt: „Mission Sedna“
  • Gymnasium Rheinkamp Europaschule Moers, Nordrhein-Westfalen
    Projekt: „Preflight-Check 2.0“
  • Gymnasium Siegburg Alleestraße, Nordrhein-Westfalen
    Projekt: „Raumfahrt in 100 Jahren“
  • Gymnasium Bondenwald, Hamburg
    Projekt: „Sicherheit am Flughafen“
  • School of Flight Neustadt a.d.Wstr., Rheinland-Pfalz
    Projekt: „Universal-Rescue-Board“

Wir freuen uns auf den Endausscheid und drücken allen Nominierten die Daumen, euer Ideenflug-Team!