Endausscheid und Preisverleihung 2013

Es war ein ereignisreicher, ein langer, ein aufregender und ein schöner Tag. Zwölf nominierte Teams aus ganz Deutschland waren angereist, um am Endausscheid und der Preisverleihung des Ideenflugs 2013 teilzunehmen. Mit dabei: 80 Schüler, für die ein Wissensparcours vorbereitet war.

Auf dem Markt der Ideen präsentierten die Teams ihre Projekte, zum Beispiel einen richtigen Flugsimulator, eine Idee, wie Raketenstarts ökologischer gestalten werden können oder ein Projekt, das sich mit der Verkürzung von Landebahnen für Flugzeuge beschäftigt hat.
Die Jury hat es sich nicht leicht gemacht und schließlich vier Preise und eine Würdigung vergeben. Welche das sind, findet ihr hier. Und was es sonst noch gab, an diesem 27. September 2013 im Deutschen Technikmuseum Berlin, findet ihr in der Bildergalerie. Seht selbst.

Ausklang des Tages beim gemeinsamen Abendessen. Gewinner und Nominierte des Ideenflugs 2013 im Restaurant „12 Apostel“ in Berlin Mitte.Besuch im Bundestag. Gewinner und Nominierte des Ideenflugs 2013 auf Tour durchs politische Berlin.Besuch im Bundestag. Gewinner und Nominierte des Ideenflugs 2013 auf Tour durchs politische Berlin.Besuch im Bundestag. Gewinner und Nominierte des Ideenflugs 2013 auf Tour durchs politische Berlin.Besuch im Bundestag. Gewinner und Nominierte des Ideenflugs 2013 auf Tour durchs politische Berlin.Besuch im Bundestag. Gewinner und Nominierte des Ideenflugs 2013 auf Tour durchs politische Berlin.Besuch im Bundestag. Gewinner und Nominierte des Ideenflugs 2013 auf Tour durchs politische Berlin.Besuch im Bundestag. Gewinner und Nominierte des Ideenflugs 2013 auf Tour durchs politische Berlin.Besuch im Bundestag. Gewinner und Nominierte des Ideenflugs 2013 auf Tour durchs politische Berlin.Auf dem Ideenflug-Schülertag im Deutschen Technikmuseum Berlin.Jury, Gewinner und Nominierte des Schülerwettbewerbs Ideenflug 2013.Auf dem Ideenflug-Schülertag im Deutschen Technikmuseum Berlin.Podium auf dem Ideenflug-Schülertag im Deutschen Technikmuseum Berlin, Moderator Felix Seibert-Daiker (KiKA, „Erde an Zukunft“; rechts) im Gespräch mit André Vogel, Ausbidlungsleiter EADS Elbe Werft, Andreas Hauffe, Leiter der Arbeitsgruppe „Auslegungsmethoden für Luftfahrzeuge“ am Institut für Luft- und Raumfahrttechnik an der TU Dresden, Lyane Antonin Mavoungou, Gesamtsieger des Ideenflugs 2012 und Stefan Stückl, Luftfahrtingenieur bei EADS Innovation Works (von rechts).Preisverleihung auf dem Ideenflug-Schülertag im Deutschen Technikmuseum Berlin, Moderator Felix Seibert-Daiker (KiKA, „Erde an Zukunft“; rechts) im Gespräch mit Jurymitglied Emmanuel Guillon, Systemintegrationsingenieur bei Eurocopter (Mitte) und Jurymitglied Jürgen Böhm, Vorsitzender des Verbandes Deutscher Realschullehrer.Podium auf dem Ideenflug-Schülertag im Deutschen Technikmuseum Berlin, Moderator Felix Seibert-Daiker (KiKA, „Erde an Zukunft“; rechts) im Gespräch mit André Vogel, Ausbidlungsleiter EADS Elbe Werft, Andreas Hauffe, Leiter der Arbeitsgruppe „Auslegungsmethoden für Luftfahrzeuge“ am Institut für Luft- und Raumfahrttechnik an der TU Dresden, Lyane Antonin Mavoungou, Gesamtsieger des Ideenflugs 2012 und Stefan Stückl, Luftfahrtingenieur bei EADS Innovation Works (von rechts).Moderator Felix Seibert-Daiker (KiKA, „Erde an Zukunft“) im Gespräch mit den Gesamtsiegern 2013 vom Team „INCORS I-22“, Lisa Leuser und Philipp Weiß vom Eckenberg-Gymnasium Adelsheim (Baden-Württemberg).Moderator Felix Seibert-Daiker (KiKA, „Erde an Zukunft“) auf dem Ideenflug-Schülertag im Deutschen Technikmuseum Berlin.Auf dem Ideenflug-Schülertag im Deutschen Technikmuseum Berlin.Auf dem Ideenflug-Schülertag im Deutschen Technikmuseum Berlin.Auf dem EADS-Schülertag im Deutschen Technikmuseum Berlin.Schüler und Juroren auf dem EADS-Schülertag im Deutschen Technikmuseum Berlin.Jurymitglied Andrea Kunwald von der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ mit Jurymitglied Gunter Leinhoss, Verlagsleiter von jungvornweg im Austausch.Jurymitglied Anika Hirsch von der European Association of Aerospace Students, im gespräch mit den späteren Siegern des Wettbwerbs Lisa Leuser und Philipp Weiß vom Eckenberg-Gymnasium Adelsheim (Baden-Württemberg). Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.
Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Philipp Schneller vom Team „Starglider“. Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Jurymitglied Stefan Stückl, Luftfahrtingenieur bei EADS Innovation Works und Jurymitglied Jürgen Böhm, Vorsitzender des Verbandes Deutscher Realschullehrer im Gespräch mit dem Team „GH4 Flugsimulator“. Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Jurymitglied Jürgen Böhm, Vorsitzender des Verbandes Deutscher Realschullehrer im Gespräch mit dem Team „GH 4 Flugsimulator“. Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Jurymitglied Lyane Antonin Mavoungou, Gesamtsieger des Ideenflugs 2012 am Stand vom Team „Incors I-22“. Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Jurymitglied Ailsa Kienberger, Head of Education and Society beim British Council Jurymitglied Emmanuel Guillon, Systemintegrationsingenieur bei Eurocopter im Gespräch mit dem Team „GH4 Flugsimulator“. Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Jurymitglied Ailsa Kienberger, Head of Education and Society beim British Council und Jurymitglied Andreas Hauffe, Leiter der Arbeitsgruppe „Auslegungsmethoden für Luftfahrzeuge“ am Institut für Luft- und Raumfahrttechnik an der TU Dresden im Gespräch mit dem Team „Aerocab“ vom Heidelberger Life-Science Lab. Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Jurymitglied Ulrich Wenger, Mitglied der Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt – Lilienthal-Oberth e. V. (DGLR) und Engineering & Technology Director Rolls-Royce Deutschland und Jurymitglied Lyane Antonin Mavoungou, Gesamtsieger des Ideenflugs 2012, im Gespräch mit den Schülern des Teams „Sky Ray“. Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Auf dem „Markt der Ideen“ präsentierten zwölf nominierte Schülerteams ihre Ideen der Jury, Medienvertretern, Experten aus der Luft- und Raumfahrt und interessierten Schülern.Schüler beim Ideenflug-Schülertag im Deutschen Museum Berlin.Schüler beim Ideenflug-Schülertag im Deutschen Museum Berlin.Schüler beim Ideenflug-Schülertag im Deutschen Museum Berlin.Schüler beim Ideenflug-Schülertag im Deutschen Museum Berlin.Wissen testen: Schüler beim Ideenflug-Schülertag im Deutschen Museum Berlin.Schüler beim Ideenflug-Schülertag im Deutschen Museum Berlin.Schüler beim Ideenflug-Schülertag im Deutschen Museum Berlin.Schüler beim Ideenflug-Schülertag im Deutschen Museum Berlin.Luftfahrt zum Anfassen. Schüler beim Ideenflug-Schülertag im Deutschen Museum Berlin.
Der Wissensparcours beginnt: Schüler beim Ideenflug-Schülertag im Deutschen Museum Berlin.Schüler beim Ideenflug-Schülertag im Deutschen Museum Berlin.

 

Hier das Video zu Endausscheid und Preisverleihung 2013: